Überspringen zu Hauptinhalt
Wir erstellen Ihnen unverbindlich einen Entwurf kontaktieren Sie uns 040 23553741

Einrichtung von externen Mail-Konten in GMAIL

GMAIL ist ein kostenloses Angebot von Google, und bietet einen umfangreichen E-Mail Client, eine App sowie ein großes Postfach mit 15 GB Speicher. In GMAIL lassen sich zudem externe E-Mail-Adressen verwenden. Die Konfiguration, damit der Empfang und Versand von E-Mails aus GMAIL heraus mit externen Adresse funktioniert ist ganz leicht und schnell gemacht. Führen Sie einfach folgende Schritte aus. Es wird zudem empfohlen, die GMAIL-App auf dem Handy zu installieren.

Öffnen Sie die GMAIL-Einstellungen

Erstellen Sie zunächst ein kostenloses GMAIL-Konto, loggen Sie sich ein und klicken Sie oben rechts auf dfas Zahnrad-Symbol um in den Einstellungsbereich zu gelangen.

Von anderen Konten abrufen einstellen: Auf den Registerreiter „Konten & Import“ wechseln und „E-Mail-Konto hinzufügen“ anklicken

Im Popup geben Sie die Absenderadresse an

Kein Gmailify auswählen sondern auf weiter klicken

Login-Daten eingeben:

OHNE SSL: (nur falls es mit SSL Probleme gibt)

  • POP-Server: mail.DOMAIN.de
  • Port: 110
  • Keinen Haken setzen bei: „Beim Abrufen von E-Mails immer eine sichere …“

MIT SSL:

  • POP-Server: lvps92-51-146-165.dedicated.hosteurope.de (z.B. erhalten Sie vom Hosting-Anbieter)
  • Port: 995
  • Haken setzen bei: „Beim Abrufen von E-Mails immer eine sichere Verbindung (SSL)…“

Bestätigen, dass mit dieser Adresse auch E-Mails versendet werden sollen:

Absendernamen bestätigen (diese Angabe wird beim Empfänger versendeter E-Mails als Absendername angezeigt):

Versand/ Absende-Konfiguration eintragen (SMTP-Server):

MIT SSL:

  • SMTP-Server: lvps92-51-146-165.dedicated.hosteurope.de (verwenden Sie mail.DOMAIN.de nur, wenn wir Sie dazu auffordern)
  • Port: 587 (TLS)
  • Haken setzen bei: „Sichere Verbindung über TLS“

Der Server erfordert die vorherige Anmeldung, geben Sie daher ebenfalls Ihren Benutzernamen (Ihre Haupt-E-Mail sowie Ihr Passwort ein). Klicken Sie anschließend auf Änderungen speichern.

Bestätigungscode zusenden lassen und Popup-Fenster schließen (Sie können die Bestätigung auch aus der Bestätigungsmail heraus ausführen).

Letzter Schritt: Absender-Adresse mit dem Link in der Bestätigungsmail legitimieren

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen